SANIERUNG UND REVITALISIERUNG DES WEINHOLDBAUS DER TU CHEMNITZ

PROJEKTINFOS
BAUBERATUNG ARCHITEKTUR GENERALPLANUNG PROJEKTSTEUERUNG
PROJEKTNAMESanierung und Revitalisierung des Weinholdbaus der TU Chemnitz
BAUHERRTechnische Universität Chemnitz
AUFTRAGGEBER
ARCHITEKT
NUTZUNGTechnische Universität
LEISTUNG U4Projektsteuerung nach § 202 AHO
KENNDATENHNF: 13.857 m² / BGF: 26.564 m² / BRI: 102.381 m³
ZEITRAUM2009 – 2013
ORTReichenhainer Strasse 90 / 09126 Chemnitz
BILDER

Errichtung eines Laborgebäudes der Fakultäten Chemie und Physik sowie Wirtschaftswissenschaften für die Technischee Universität Chemnitz durch Revitalisierung, Umbau und Neubau des Adolf-Ferdinand-Weinhold-Baus. Der 170m langer Stahlbetonskelettbau wurde 1972 als 8 geschossiges Sektionsgebäude errichtet. Die Baumaßnahme wurde in 3 Teilobjekte und 2 Bauabschnitte aufgeteilt. Die baulichen Maßnahmen wurden unter laufendem Hochschulbetrieb in einem engen Zeitrahmen ausgeführt. In dem Objekt sind 144 Büros, 90 Labors der Chemie und Physik, 8 Sprachkabinette für 13 Professuren und 1.805 Studenten unterbracht. Die Maßnahme wurde als Großprojekt durch die europäische Union (EFRE) gefördert.

STANDORT